Die ersten Momente

Mutter und Kind

Das Baby kann auf einen Abstand von ca. 20 cm genau sehen. Dies ist der Abstand zwischen den Augen der Mutter und des Kindes, wenn die Mutter es im Arm hält.
In diesen Momenten geschieht auch physiologisch sehr viel bei dem Neugeborenen. Der Augenkontakt und die Körperwärme der Mutter, der vertraute Herzschlag usw. vermitteln dem Baby ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, was für die weitere Gehirnentwicklung von entscheidender Bedeutung ist.Für die Eltern ist das Wunder, das gerade geschehen ist, sehr präsent wahrnehmbar.
Die Kinder bringen die Energie der Welt, aus der sie gerade gekommen sind, mit und strahlen sie aus.

Das Hormon Oxytocin wird weiter produziert und im Körper ausgeschüttet.
Das Baby verändert gerade in den ersten Stunden den Gesichtsausdruck und kommt mehr und mehr bei den Eltern an.
Nehmen Sie sich die Zeit für diesen einzigartigen Moment in ihrem Leben.
Messen, Wiegen, Anziehen, sowie das Informieren der Familie und Freunde kann genauso gut ein wenig später geschehen. Diese ersten Momente mit dem Kind sind einzigartig!

108_Rhee_20101020-1-2_nside

Vater und Kind

Väter, die bei der Geburt dabei gewesen sind oder direkt nach der Geburt die Bondingphase miterleben, haben eine stärkere Bindung und Beziehung zu dem Kind, als wenn sie es später sehen.
Es gibt viele Erfahrungsberichte darüber, wie stark und eng die Beziehung zwischen Vater und Kind ist, wenn der Vater das Kind unmittelbar nach der Geburt in den Armen gehalten hat. So wie dies heute bei einer Kaiserschnittgeburt oft der Fall ist.

072_Rhee_20101020-1-2_nside