Tomatis Methode

Alfred Tomatis war Hals-, Nasen- und Ohrenarzt in Paris. Er erkannte die Bedeutung des Ohres in der pränatalen Entwicklung des Kindes.
Das Ohr ist das erste Organ, dass in der 16. Schwangerschaftswoche vollständig mit seinen Funktionen entwickelt ist. Das Embryo nimmt seine Umwelt zuerst über Laute und Geräusche wahr. Die Entwicklung des Ohres beginnt schon am 4. Tag.
Tomatis führte Störungen, wie Stottern, LRS (Lese-Recht-Schreibschwäche) und Dyskalkulie ( Rechenschwäche) auf starken Stress und Belastungen während der Schwangerschaft zurück. Er entwickelte eine Therapiemethode,mit der er über das „Horchen“ Blockaden aus dieser Zeit löst. Er stellte eine starke Verbesserungen bis oft auch die vollständige Auflösung und Heilung der Symptome fest.
Für die Therapie veränderte er den Herzton der Mutter auf die Frequenz, wie es das Baby im Mutterleib gehört hat und kombiniert den Herzschlag mit klassischer Musik, die einen ¾ Takt als Rhythmus hat, oft Werke von Mozart und Vivaldi.
www.tomatis.com